Auf Apfelkuchen gehören Streusel.

Apfelkuchen ohne Streusel? Geht mal gar nicht. Das ist ein Fakt, der ist in meiner Welt nicht verhandelbar. Ich liebe Apfelkuchen und ich liebe Streusel. Meinetwegen könnte man den Kuchen darunter auch weglassen, ich würde auch nur Streusel essen. Doch wenn schon Kuchen unter den Streuseln, dann mit Äpfeln. Und hier gibt es den besten Streuselkuchen, den ich backen kann. 

Dabei war dieser Kuchen irgendwann mal ein ganz normaler Streuselkuchen. Der auch nicht schlecht geschmeckt hat, aber wenn man ich ist dann sind Rezepte ja auch nur so eine Art Inspirationsquelle. Kann man sich sklavisch dran halten, muß man aber nicht. Was häufig zur Folge hat, daß ich irgendwann mit einem Rezept ende, das mehr Anmerkungen und Änderungen hat als Originaltext … So auch der Apfelkuchen mit Streusel.

Für uns backe ich diesen Kuchen mit Weizenvollkorn und Dinkel, wenn ich für Besuch backe nehme ich Dinkelmehl Typ 630. Vollkornkuchen ist nicht so jedermanns Sache. Ihr könnt natürlich auch normales Weizenmehl und Zucker nehmen wenn Vollkorn auch nicht so Euer Ding ist.

Apfelkuchen mit Streusel, Backvergnügen

Zutaten:

  • 15 g frische Hefe
  • 75 ml lauwarme Milch
  • 225 g Vollkornmehl (Weizen)
  • 180 g Dinkelmehl Typ 630
  • 120 g Vollrohrzucker
  • 2 kleine Eier
  • 30 g Honig
  • 30 g weiche Butter
  • 120 g Haselnüsse gemahlen
  • 2 bis 4 mehlige Äpfel (je nach Größe)
  • 4-5 EL Apfelmuss
  • 3 EL gehackte Haselnüsse o. Rosinen
  • Zimt, Salz

Zubereitung:

  1. Hefe in der warmen Milch auflösen. Mit dem Weizenmehl, dem Honig, der weichen Butter, einer Prise Salz und den Eiern in eine Schüssel geben. Cirka fünf Minuten gut verkneten, dann zugedeckt an einem warmen Ort 40 Minuten gehen lassen.
  2. Die kalte Butter, den Vollrohrzucker, das Dinkelmehl und die gemahlenen Haselnüsse mit einem halben Eßlöffel Wasser erst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem Streuselteig verarbeiten. Kalt stellen.
  3. Den Hefeteig in eine gefettete Springform geben und gleichmäßig in der Form verteilen. Das Apfelmus dünn auf den Hefeteig streichen, Äpfel schälen,  in feine Scheiben schneiden und auf dem Apfelmus verteilen. Gehackte Rosinen oder Haselnüsse darüber streuen.
  4. Zimt über die Apfelscheiben stäuben und die Streusel in der Form verteilen. Noch 15 Minuten gehen lassen. Ofen vorheizen.
  5. Im heißen Ofen bei 180° Umluft auf der mittleren Schiene 15 bis 20 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreut servieren.

Am besten noch leicht lauwarm servieren. Und nicht wie ich beim Fotografieren kalt werden lassen … Guten Hunger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.