Frau Mirtana voll im Trend: Entrümpeln!

Jeden Morgen tat ich das, was Millionen anderer Menschen auch tun. Ich wachte auf und öffnete die Augen. Und bevor ich noch ganz richtig wach war fühlte ich schon den Frust mit seinen kalten Fingern im Nacken. Andere Menschen müssen wenigstens mit dem falschen Fuß aufgestanden sein um ohne gute Laune in den Tag zu starten. Ich brauchte das nicht. Nö, ich mußte nur morgens die Augen aufmachen und ZACKBÄMM, schlechte Laune. Frau Mirtana voll im Trend: Entrümpeln! weiterlesen

Das Ende von „The Black Wolf’s Den“.

Jetzt ist es da, das Ende. Schwarz auf Weiß. Die Flagge wurde eingeholt, das Blog segelt nicht mehr unter der Flagge The Black Wolf’s Den durch die Weiten des Internets. Dreizehn Jahre lang hat es tückische Untiefen und schwere Gewässer gemeistert. Alt ist es geworden, ganz zugerümpelt und immer mehr Löcher hat es bekommen. Jetzt ist die Flagge eingeholt und The Black Wolf’s Den ist Geschichte. Wir haben uns einfach auseinander entwickelt. Der alte Kahn mit seinen vielen, nur halbherzig geflickten Löchern, und ich.  Das Ende von „The Black Wolf’s Den“. weiterlesen

Und dann sind da diese Fehlschläge …

… die Dir volle Lotte ins Genick hauen. Und entweder bricht Dir die Wucht das Genick oder Du schüttelst sie ab. Um weiter zu machen. Oder, das wäre wohl der Idealfall, einfach daraus zu lernen. Fehlschläge als Lektion begreifen ist etwas, das weh tun kann. Käme eine Fee vorbei geschwebt und böte mir an, sie würde mir drei Wünsche erfüllen, dann nähme ich nur einen. Lernen ohne dabei immer so schmerzhaft auf die Fresse fallen zu müssen. Mehr bräuchte ich nicht.  Und dann sind da diese Fehlschläge … weiterlesen