Auf Wiedersehen The Black Wolf's Den

Das Ende von „The Black Wolf’s Den“.

Jetzt ist es da, das Ende. Schwarz auf Weiß. Die Flagge wurde eingeholt, das Blog segelt nicht mehr unter der Flagge The Black Wolf’s Den durch die Weiten des Internets. Dreizehn Jahre lang hat es tückische Untiefen und schwere Gewässer gemeistert. Alt ist es geworden, ganz zugerümpelt und immer mehr Löcher hat es bekommen. Jetzt ist die Flagge eingeholt und The Black Wolf’s Den ist Geschichte. Wir haben uns einfach auseinander entwickelt. Der alte Kahn mit seinen vielen, nur halbherzig geflickten Löchern, und ich. 

Lange habe ich darüber nach gedacht was ich mit dem alten Kahn anstelle. Verschrotten? Auf den Schiffsfriedhof schicken? Vielleicht heimlich versenken? Schlußendlich habe ich ihn aufs Trockendock verbannt. Um ihm in Ruhe zu neuem Glanz zu verhelfen.

Die Fahne wurde eingeholt, der ganzen Ballast aus seinem Laderaum gehievt und klar Schiff gemacht. Fast entkernt habe ich den armen Teufel. Die Löcher wurden ordentlich geflickt und aus dem schäbigen Kahn wieder ein seetaugliches Schiff gemacht. Einen neuen Anstrich hat es bekommen und aus dem düsteren, zugestellten Schiffsbauch ist ein freundlicher, offener Raum geworden. Ein paar Überbleibsel der alten Ladung durften wieder einziehen, nach und nach überarbeitet. Der Rest hat den Weg ins virtuelle Nirvana genommen.

„The Black Wolf’s Den“ ist nicht mehr. Es war Zeit, den Namen abzulegen unter dem ich so lange Zeit Geschichten in dieses Internet geschrieben habe. Und ich bin zutiefst dankbar für die schöne Zeit und all die lieben Menschen, die mir virtuell und real begegnet sind seitdem ich mit meinem Weblog durch das Internet schippere. Einfach ist mir der Abschied nicht gefallen.

Ich habe neue Texte geschrieben und alte überarbeitet. Radikal ausgemistet bis von knapp 1.400 Beiträgen ein Zehntel in den neu überholten Blog zurück ziehen durften. Kategorien und Schlagworte sind überarbeitet. Die statischen Seiten sind fast alle über Bord gegangen, nur die mir (oder dem Gesetzgeber …) wichtigen haben mit neuem Text und frischen Bildern einen Platz auf dem Blog erhalten.

Unter neuer Flagge stechen wir wieder in See, mein Blog-Schiff und ich. Ab sofort kreuzen wir unter dem schlichten Namen „Frau Mirtana bloggt.“ durch die sieben Internetmeere. Ich freue mich wenn Ihr auch weiterhin gerne an Deck kommt auf einen Schwatz, eine Tasse guten Tee und Kekse.

Herzlich willkommen an Bord!

14 Gedanken zu „Das Ende von „The Black Wolf’s Den“.“

    1. Hi Mo,

      ich freue mich so, daß der erste Kommentar unter diesem Beitrag von einer meiner ältesten Stammleser ist <3 Vielen lieben Dank! Und die Kekse sind zum Essen da 🙂

      Liebe Grüße,
      Mirtana

  1. Hach, so ein Abschied ist nie so leicht… Aber es nützt ja nichts. Wenn man nicht mehr zueinander passt, muss es halt sein. Mir gefällt der neue Look gut und ich freu mich auf Deinen nächsten Artikel!
    Ich wünsche Dir viel Erfolg!
    Liebe Grüße!
    Maike

    1. Hi Maike,

      ja, der Abschied war nicht leicht. Andererseits hat so ein Neustart ja etwas Beflügelndes, zum Glück! Vielen Dank für die lieben Worte zum neuen Layout <3

      Liebe Grüße,
      Mirtana

  2. ahoi, Matrose Rabe meldet sich an Bord des neuen Schiffes. Mit Tee und Keksen als Heuer bin ich einverstanden (naja… ’n Schluck Rum abundzumal wär nich schlecht…)

    1. Hi Frau Rabe,

      Rum gibt es nur bei Landgang – wir wollen doch nicht das schöne restaurierte Schiff unter Alkoholeinfluß vor die nächste Klippe steuern 🙂

      Liebe Grüße,
      Mirtana

  3. Da bin ich aber beruhigt, dass du dich nicht ganz verabschiedest, hatte ich doch gerade einen Schock bekommen, als ich die Überschrift las! 🙂

    Liebe Grüße
    Judith

  4. liebe frau mirtana,

    ziemlich lange bin ich schon ein eher stiller leser und äußere mich selten (was ich zu ändern gedenke). ich freue mich sehr, daß du weitermachst, denn deine beiträge und fotos lese ich sehr gerne.
    für deinen neustart alles gute, immer eine meinung, ein sicheres auge für situationen und motive und stets ein teller mit keksen und heißes wasser für deinen tee in reichweite.
    liebe grüße
    nimitz

    1. Hi Nimitz,

      ich freue mich immer ganz besonders wenn sich die stillen Leser zu Wort melden! Danke Dir von Herzen für die guten Wünsche und ich hoffe, ich darf demnächst öfter etwas von Dir lesen <3

      Liebe Grüße,
      Mirtana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.