Serienparade #2 – Mit dieser Serie fing alles an

Frau Margarete fragt im Rahmen ihrer „Serienparade“ welche Serie mich zuerst in ihren Bann gezogen hat und nach welcher Serie ich mal süchtig war. Nachdem ich jetzt einige Tage darüber nach gedacht habe welches meine erste „Muß ich gucken!“ Serie war kann ich diese Fragen jetzt auch beantworten. Das war gar nicht so einfach, ich hab schon immer lieber gelesen als Fernsehen zu gucken. Zumal meine Mutter immer die Macht über die Macht hatte und nie das ausgesucht hat, was ich gerne gesehen hätte. Also doch lieber lesen. Die Liebe zu Serien kam dann später, wie so vieles andere auch, mit dem besten Ex von allen. 

Als ich den besten Ex von allen kennen und lieben lernte, lebte dieser in einer WG. Mit drei anderen Nerds Jungs. Da ich damals jeden Mittwoch nachmittags Unterricht am Berufskolleg hatte und es sich somit anbot hat mich der beste Ex von allen dann immer nach der Schule abgeholt und wir sind zu ihm gefahren. Und so saßen wir in der WG auf abgewohnten Sofas und haben auf einem riesigen Röhrenfernseher zusammen „Charmed“ und „Buffy“ geguckt. Das lief damals jeden Mittwoch auf Pro7.

Oder wir haben uns wie die Süchtigen „Stargate – Kommando SG-1“ rein gezogen. Einer der WG-Bewohner arbeitete nebenbei in einer Videothek (die gab es so um 2000 herum noch in jeder Stadt …) und brachte immer die neuesten Folgen mit, die schon auf DVD raus waren. Später war es dann für uns Mädels „Sex & the City“. Wir trafen uns Dienstags, haben Popcorn gemacht und sind zusammen in die Welt der vier New Yorkerinnen eingetaucht.  Irgendwie war damit Fernsehen anders und aufregender als einfach nur vor der Glotze zu sitzen und sich berieseln zu lassen.

Ich habe seitdem so manche Serie geschaut, meist auf DVD. Trotzdem, manchmal fehlt mir das. Alleine oder zusammen mit Cookie Serien schauen ist irgendwie nicht vergleichbar. Andererseits … Dafür wieder in eine WG zu ziehen? Nope.

Und, wie war das bei Euch? Wenn Ihr auch Seriensüchtlinge seid und mit machen wollt, bei Frau Margarete findet Ihr alle Infos zur Serienparade!

6 Gedanken zu „Serienparade #2 – Mit dieser Serie fing alles an“

  1. Ohja, Charmed, die Serie wird in meinem Rückblick definitiv auch vorkommen 🙂

    Buffy habe ich auch mal eine Weile gesehen, aber da war ich nie so begeistert von. Kann mich auch heutzutage kaum noch daran erinnern.

    Vielen Dank für deinen Beitrag!

    1. Buffy habe ich dann später noch mal mit dem besten Ex von allen auf DVD geschaut … Sieben Staffeln in zehn Tagen oder so. Wir hatten da wohl auch nix besseres zu tun 😉

      Dir vielen Dank für diese schöne Blogparade.

  2. Hallo Mirtana,
    Ein sehr schöner Beitrag zu Frau Margarete’s Blogparade. Buffy fand ich übrigens auch schön, habe aber nicht alles davon gesehen. Uns gefiel auch Angel, was ja irgendwie mit Buffy zusammenhing.
    Liebe Grüße, Bee

    1. Angel habe ich irgendwann später gesehen, ich war nie so der Fan von dieser Angel-Buffy-Romanze. Ich hab ein Faible für selbstironische und bekloppte Charaktere, von daher war mir Spike als Charakter immer lieber. Abgesehen davon daß er den coolen Ledermantel hatte 😀

  3. Mit meinen Eltern habe ich als Kind immer *hüstel* Großstadtrevier *hüstel* geschaut. Das gilt wohl als meine erste Serienliebe… Aber meine erste “richtige” Serienliebe war Akte X!

    1. Wenn ich danach ginge müßte ich als erste Serie … pssst …die “Lindenstraße” anführen. Die haben meine Eltern geguckt als ich Kind war und vermutlich gucken sie die auch heute noch 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.