Nun bitte das andere Links. Danke.

“Nein, nein, das andere links!!”

Ein Satz, den ich öfter mal höre. Meist dann, wenn ich rechts abgebogen bin und eigentlich links hätte fahren sollen. Ich habe eine Rechts-Links-Schwäche, die mitunter zu skurrilen und komischen Situationen führt. Für all diejenigen, die mir immer erzählen „Ja, aber rechts ist rechts und links ist links, wie kann man das denn verwechseln?“ habe ich einen passenden Vergleich parat.
Nun bitte das andere Links. Danke. weiterlesen

Fünf Fragen am Fünften – Die Juli-Edition

Seit Anfang des Jahres laufen mir regelmäßig am Anfang des Monats die “Fünf Fragen am Fünften” in den von mir abonnierten Blogs über den Weg. Eine Aktion zum Mitmachen von Luzia Pimpinella und ich mag es, die Antworten auf die gestellten Fragen in den diversen Blogs zu lesen. Seit Februar nehme ich mir die Teilnahme daran vor … Ähm, ja … Nun wurde aus Februar eben Juli. Herzlich willkommen zu meiner ersten Runde “Fünf Fragen am Fünften”. Fünf Fragen am Fünften – Die Juli-Edition weiterlesen

Auf der Suche nach … Gewürzgurken?

Es müssen nicht immer 2280 Worte und 54 Bilder sein. Manchmal reichen auch weniger Worte. Und kleine Geschichten, die nebenbei erlebt werden und noch am nächsten Tag ein Lächeln auf die Gesichtszüge zaubern. Manchmal mehr ein breites Grinsen oder ein leises Kichern. Ich mag diese kleinen Geschichten und Begebenheiten des Alltages und ich schäme mich ein wenig, daß ich ihnen in den letzten Monaten so wenig Platz eingeräumt habe.

Auf der Suche nach … Gewürzgurken? weiterlesen

Fünf Fakten #5 – Herbst

Ich muß vier Wochen Herbst nach holen, könnt Ihr noch ein bißchen Herbstbilder und Lobgesang auf die schönste aller Jahreszeiten vertragen? Schließlich bin ich im Oktober geboren und ich vertrete die These, daß viele Menschen die Jahreszeit am liebsten mögen in der sie geboren worden sind. Gut, auf mich trifft diese These auch voll und ganz zu. Trotzdem soll es Menschen geben, die den Herbst nicht mögen. Wie können die nur? Es gibt keine schönere Jahreszeit als den Herbst und weil ich das so empfinde widme ich die fünfte Ausgabe der fünf Fakten meiner liebsten Jahreszeit. Herbstliebe für alle! Fünf Fakten #5 – Herbst weiterlesen

Fünf Fakten #4 – Stricken

Der letzte Montag im Monat und es kommt eine neue Ausgabe der fünf Fakten – diesmal über mein liebstes Hobby, dem Stricken. Handarbeiten, also auch das Stricken, gilt gemeinhin als altmodisch. Oder aber seit ein paar Jahren als der letzte Schrei. Kommt jetzt immer drauf an wen man so fragt. Ich persönlich finde Stricken nicht altmodisch sondern total entspannend. Mittlerweile seit fünf Jahren. Oder irgendwie so, legt mich nicht auf den genauen Zeitraum fest. Also, hier kommen sie, die fünf Fakten über mich und mein Hobby. Fünf Fakten #4 – Stricken weiterlesen

Fünf Fakten #3 – Im Supermarkt

Geht Ihr gerne im Supermarkt einkaufen? Ich eigentlich nicht. Allerdings schaffe ich es nie auf den Wochenmarkt … Und weil schon wieder ein Monat vorbei ist, wir heute den vierten Montag im Monat haben ist es auch schon wieder an der Zeit für die “Fünf Fakten“. Über meinen grünen Daumen und die Macken beim Auto fahren habe ich Euch schon fünf Fakten verraten. Heute hingegen soll es sich also um das Thema “Im Supermarkt” drehen. Fünf Fakten #3 – Im Supermarkt weiterlesen

Der Tag, an dem ich schwimmen gehen wollte.

Pleiten, Pech und Pannen. Gibt halt Tage, die laufen anders als sie sollen. So wie Samstag. Dabei begann der Samstag morgen ganz harmlos … Sechs Uhr und die Welt ist noch in Ordnung. Ich genoß diese wunderbare Kühle, die durch alle geöffneten Fenster in die Wohnung kam, und saß mit meinem Strickzeug auf dem Sofa. Seit dem ich das Tablet habe kann ich bequem morgens auf dem Sofa gammeln, Blogs lesen und dabei stricken. Finde ich toll. Dieses frühe Aufstehen lohnt sich für mich auch immer mehr. Draußen wurde der Tag gerade wach als ich den ersten Tee des Tages aufbrühte und beim Blick aus dem Küchenfenster erwischte ich ein #iseefaces am Himmel. Ich sah da eines, es kann allerdings nicht ausgeschlossen werden daß dieser Fakt für sich wiederum an noch nicht konsumiertem Tee meinerseits liegt. Es war ja schließlich früh am Morgen.  Der Tag, an dem ich schwimmen gehen wollte. weiterlesen

Serienparade #6 – Von Leben und Tod

Dieses Mal möchte Frau Margarete im Rahmen ihrer Serienparade wissen, wie das so mir so mit Leben und Tod in Serien ist. Gibt es einen Serientod, der mir richtig nahe ging oder der mir als besonders dramatisch im Gedächtnis geblieben ist? Habe ich mich schon einmal über den Tod einer Serienfigur gefreut? Welche besonders einprägsamen Szenen zum “Leben” gab es: eine besonders dramatisch oder emotionale Geburt? Szenen, in denen die Serienfigur nur knapp überlebt hat? Nicht umschalten, ich beantworte Euch die Fragen gleich. Natürlich verstecken sich in solchen Fragen auch immer wieder Spoiler, deswegen überlege Dir gut ob Du weiterlesen möchtest. Du wurdest gewarnt, nicht daß mir hier nachher Beschwerden kommen.  Serienparade #6 – Von Leben und Tod weiterlesen