16 Kommentare, sag auch was!

  1. Meerweh, was für ein schönes Wort, ich kann dich so gut verstehen, habe ich doch fast mein halbes Leben darunter gelitten und dann endlich für Heilung gesorgt, bin so dicht ans Meer gezogen, dass ich rings von Wasser umgeben bin, endlich…….
    Bereut habe ich diesen Schritt noch keine Sekunde.😀

    • Hi Patricia,

      ich beneide Dich 🙂

      Würde ich das Ruhrgebiet wirklich verlassen dann nur in Richtung Norden, Richtung Wasser. Oder Hamburg. Ich bin mehr so Großstadtkind, ich brauche meinen Lärm und meine rund um die Uhr geöffneten Tankstellen.

      Liebe Grüße,
      Mirtana

  2. Du hast es geschafft, jetzt habe ich auch akutes Meerweh! Und dabei hab ich null Zeit zum nächsten Strand zu fahren. Nichtmal, wenn er um die Ecke wäre. Aber zu Entschädigung habe ich deine tollen analogen Bilder hier auf dem Blog. Hach! <3 Danke dafür.

    Liebe Grüße, Carmen

    • Ich glaube, ich hätte besser eine Warnung vor den Beitrag schalten sollen. So nach dem Motto „Achtung, kann akutes Meerweh triggern.“

      Auch wenn Du keine Zeit für Strand hast, es ist doch etwas Schönes das Dir die Zeit raubt – ich bin echt gespannt auf das Endergebnis <3

  3. Meerweh habe ich eigentlich fast immer! Bei mir ist es gerade akkut! ICH WILL ANS MEER!

    Ich bin also ganz bei Dir!

    Danke für die Bilder

  4. Bis gerade eben nicht – jetzt definitiv und mit aller Macht. Aber ich fürchte, bei mir wird das nix mit baldigem Meerwiedersehen.. tja.
    Aber trotzdem dank für die schönen Fotos – das hilft auch schon so ein kleines bisschen! LG

    • Du wohnst ja auch in Meernähe, so auf dem platten Land. Wollen wir nicht immer das, was wir gerade nicht haben? 😛

    • Frau Rabe

      ich wuchs am Fuße einer riesigen Bergkette auf. Weit entfernt vom nächsten Meer. Seitdem sind Berge meins. Das Meer finde ich auch toll, aber Meerweh habe ich nie. Ich bin hier auch kaum am Meer, nur wegen Kind inzwischen 😀

  5. Schööööne Bilder! Und ja, Meerweh… Wobei ich meine Ladung ja erst im vergangenen Monat hatte. Aber kaum ist man weg, schon will man wieder hin, oder? 😉
    Liebe Grüße
    Nele

    • Meer kann man nie genug haben. Find ich. Vielleicht gewöhnt man sich dran wenn man es jeden Tag vor der Haustüre hat. Na gut, wenn man es vor der Haustüre hat, dann kuriert das wohl auch das Meerweh 😉

  6. Lignana

    jaaaaaaaaaaa das Meer !! Ich war sogar auf dem Meer, bin gestern morgen von Schottland zurückgekommen. Auf der Fähre von Hull nach Rotterdam. Ein Traum dieses Scotland 🙂

    lieben Gruß Christa

Kommentarfunktion leider nicht (mehr) aktiv zu diesem Beitrag!