Montagsrezept #6 – Lauch-Käse-Suppe

Lauch, den man das ganze Jahr über bekommen kann, schmeckt nicht nur gut sondern er ist auch noch gesund und man kann ihn vielfältig verarbeiten: wie hier zu einer super leckeren Lauch-Käse-Suppe. Lauch oder Porree enthält unter anderem Vitamin C, das man in der kalten Jahreszeit immer brauchen kann. Und Suppe paßt zur kalten Jahreszeit sowieso wie Arsch auf Eimer, oder? Aber auch Vitamin K und Folsäure sowie Mineralstoffe wie Kalium, Calcium, Magnesium und Eisen kann er bieten. Jetzt fängt die Zeit an in der man den kräftig schmeckenden Winterlauch wieder bekommt. Im Winter geernteter Lauch ist kräftiger als sein im Sommer geernteter Bruder. Finde ich aber gar nicht schlimm, ganz im Gegenteil. 

Ich mag Lauch. In Pastasaucen, in diversen Suppen, als Beilage oder im Salat. Von meinem Faible für Suppen habe ich Euch vermutlich schon mehr als einmal erzählt. Und was ein richtiger Suppenkaspar ist, der macht aus Lauch auch lecker Suppe. Von diversen Parties bekannt und als sehr lecker empfunden wollte ich selber Lauch-Käse-Suppe kochen. Allerdings ohne die Tütchen diverser Trockensuppenfabrikanten. Auf der Suche nach einem Rezept habe ich leider nur Rezepte gefunden die mit Schmelzkäse hantieren. Nun mag ich keinen Schmelzkäse und Phospatsalze find ich im Essen jetzt auch nicht so prickelnd, ich habe schließlich sehr lange nach Brühen ohne Hefezusatz und Geschmacksverstärker gesucht weil ich den Driss nicht in meinem Essen haben möchte. Also habe ich mich in die Küche gestellt und herum probiert. Heraus gekommen ist dabei eine Suppe, die ohne Tüte und ohne künstlichen Schmelzkäse auskommt und richtig, richtig lecker ist.

Zutaten:

  • 600 Gramm Rinderhack
  • 1 Zwiebel
  • 1 bis 2 Stangen Winterlauch
  • 250 Gramm Frischkäse
  • 1 Liter Rinderbrühe
  • 1 Eßlöffel Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • cirka 4 bis 5 Eßlöffel Parmesan, frisch gerieben
  • Pfeffer, Salz, Muskat

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Lauchstangen einmal der Länge nach durch schneiden und unter fließend Wasser den Sand abspülen. Abtropfen lassen und in cirka einen halben Zentimeter breiten Streifen schneiden. In einem großen Topf das Öl erhitzen und die Zwiebelwürfel anschwitzen. Hackfleisch hinzugeben und kräftig anbraten. Knoblauchzehe pressen und zum Hackfleisch geben. Die Lauchstreifen ebenfalls in den Topf geben und mit der Rinderbrühe ablöschen. Wer mag kann auch einen Schuß Weißwein mit in die Suppe geben.

Aufkochen lassen und dann auf mittlerer Stufe 10 Minuten köcheln lassen. Den Frischkäse unterrühren und schmelzen lassen, einmal kurz (!) aufkochen und vom Herd ziehen. Sobald die Suppe nicht mehr kocht, vorsichtig den geriebenen Parmesan in die Suppe geben und unter Rühren schmelzen lassen. Mit Salz, Pfeffer und frisch geriebenem Muskat abschmecken. Mit Baguette servieren.

Lauch-Käse-Suppe, Suppe, Lauch, MontagsrezeptIch wünsche Euch viel Spaß in der Küche und gutes Gelingen!

5 Gedanken zu „Montagsrezept #6 – Lauch-Käse-Suppe“

  1. Pingback: Zu spät für weiße Weihnacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.