Ich habe keine Kinder. Und?

Ich habe keine Kinder. Diesen einen, sehr kurzen Satz habe ich geschrieben und dann erst einmal ein Weilchen darauf gestarrt. Frauen, die auf Sätze starren … Oder so ähnlich. Weil dieses Thema immer wieder mal Präsenz fordert in meinem Leben. Sich freiwillig gegen Kinder entschieden zu haben wirft immer wieder Fragen auf. Fragen, die einem Mann selten gestellt werden. Sie müssen sich nicht ständig für ihre Entscheidung gegen Kinder rechtfertigen. Kinderlose Frauen hingegen schon. Heute geht es um Fragen und Aussagen, die ich in diesem Zusammenhang immer wieder höre. Ich habe keine Kinder. Und? weiterlesen

Serienparade #3 – Welche Serie könnte ich immer wieder sehen?

Dieses Mal möchte Frau Margarete im Rahmen ihrer Serienparade wissen, welche Serien ich immer wieder sehen könnte. Welche Kriterien muß eine Serie erfüllen, damit ich sie immer wieder ansehen mag und welche Serie habe ich bisher am häufigsten gesehen? Und bevor Teil 4 der Serienparade an den Start geht habe ich mich hin gesetzt und mal sortiert, welche Serien ich gerne mag. Here we go. Serienparade #3 – Welche Serie könnte ich immer wieder sehen? weiterlesen

Ist das Spam oder kann das weg?

Sehr geehrte Frau S.,

heute habe ich Ihr Schreiben per E-Mail erhalten, welches mich bei längerem Nachdenken doch ein wenig befremdet. Wissen Sie, wenn mich beim Lesen das Gefühl beschleicht ob ich es nicht vielleicht doch mit Spam zu tun habe, dann haben Sie als Verfasserin etwas falsch gemacht. Nicht nur, weil Sie bzw. Ihr Unternehmen dieses Schreiben gleich massenhaft in der Blogosphäre zu verbreiten scheint. Meinen Sie nicht auch? Ist das Spam oder kann das weg? weiterlesen

Mein heimlicher Fetisch: Autofahren (lassen)

Ich fahre gerne Auto. Ökologisch absolut inkorrekt, ich weiß. Trotzdem, ich fahre gerne Auto. Je größer, desto besser. Ich habe vor fünfzehn Jahren mein Autofahrerherz an die VW-Bullis verloren als ich nebenbei für einen Kurierdienst gearbeitet habe. Porsche, Ferrari, Maserati und ähnliches läßt mich vollkommen kalt, aber ein VW-Bus! Da wird meinem Autofahrerherz schwindelig. Ich mag auch alte Autos. So aus der Zeit, als man einen Opel noch von einem VW anhand der Form unterscheiden konnte. Ich finde ja, heute sehen die Kisten alle gleich aus. Alle gleich langweilig, alle gleich rund, alle gleich knubbelig, alle ohne eigenen Charakter. Allerdings fahre ich nicht erst gerne Auto seitdem ich einen Führerschein besitze.

Mein heimlicher Fetisch: Autofahren (lassen) weiterlesen

Serienparade #2 – Mit dieser Serie fing alles an

Frau Margarete fragt im Rahmen ihrer „Serienparade“ welche Serie mich zuerst in ihren Bann gezogen hat und nach welcher Serie ich mal süchtig war. Nachdem ich jetzt einige Tage darüber nach gedacht habe welches meine erste „Muß ich gucken!“ Serie war kann ich diese Fragen jetzt auch beantworten. Das war gar nicht so einfach, ich hab schon immer lieber gelesen als Fernsehen zu gucken. Zumal meine Mutter immer die Macht über die Macht hatte und nie das ausgesucht hat, was ich gerne gesehen hätte. Also doch lieber lesen. Die Liebe zu Serien kam dann später, wie so vieles andere auch, mit dem besten Ex von allen.  Serienparade #2 – Mit dieser Serie fing alles an weiterlesen

Grugapark Essen

„Schau mal, Schatz, da draußen scheint die Sonne,“ sage ich.

„Mhm,“ macht Cookie.

„Das ist doch tolles Wetter für einen Ausflug oder nicht?“ fahre ich fort.

„Mhm,“ macht Cookie.

„Wir könnten doch ein bißchen Cabrio fahren und uns was Schönes angucken,“ schlage ich vor.

„Mhm,“ macht Cookie.

Grugapark Essen weiterlesen

Der einäugige Otto

Ich hab da dieses komische Ding mit Hunden. Nicht nur, daß ich Hunde mag und selber gerne einen hätte. Nein, Hunde mögen mich genauso. Früher oder später mag mich jeder Hund. Die meisten mögen mich sogar auf Anhieb. Mir passieren auch immer sehr merkwürdige Dinge im Zusammenhang mit Hunden. Aggressive Hunde, die eben noch die ganze Welt verbellt und angeknurrt haben werden auf einmal zum liebsten Tier der Welt. Hunde entscheiden auch schon mal, daß es mit mir doch viel netter sei als mit dem joggenden Herrchen und begleiten mich ungefragt ein Stück. Was das joggende Herrchen nicht so witzig fand. Finde ich einen vor dem Supermarkt angebundenen Hund, der jämmerlich nach seinem Frauchen weint kann ich davon ausgehen, das folgendes passiert: Hund sieht mich, Hund vergißt alles um sich herum und versucht schwanzwedelnd zu mir zu gelangen, wird dabei jedoch von seiner Leine auf halbem Wege aufgehalten. Junge Hunde lieben mich ganz besonders, die glauben immer ich würde sofort mit Ihnen spielen und hüpfen dann aufgeregt um mich herum so daß ich Mühe habe ihnen nicht auf die Pfoten zu treten. Damit könnte ich ja leben wenn Hunde nicht im Normalfall Besitzer im Schlepptau hätten … Der einäugige Otto weiterlesen

Immer wieder Sonntags.

Es kommt sehr oft vor daß ich, obwohl doch nachweislich eine ausgemachte Langschläferin, Sonntags zwischen sieben und acht Uhr wach werde. Also morgens zwischen sieben und acht Uhr, damit es hier nicht zu Mißverständnissen kommt. Dann liege ich im Bett und versuche wieder einzuschlafen. Manchmal habe ich Glück und rutsche wieder in den wunderbaren Wochenendschlaf. Gelingt mir das nicht bin ich erst immer so ein klitzkleines bißchen beleidigt. Schließlich gibt es nichts Besseres als sich noch einmal umdrehen zu können in dem Bewußtsein das auch zu dürfen ohne Konsequenzen befürchten zu müssen wie ohne Frühstück aus dem Haus gehen oder den Tag schon mit Hektik beginnen zu müssen.

Immer wieder Sonntags. weiterlesen